Wir über uns

Der Sudetendeutsche Volkstanzkreis Lauf-Eckental und Umgebung e. V.

Der Sudetendeutsche Volkstanzkreis besteht als Gruppe der Sudetendeutschen Jugend seit 1967. Die Vereinsgründung erfolgte am 30.11.1973 unter dem Namen Sudetendeutscher Volkstanzkreis Lauf-Röthenbach und Umgebung e. V. Mit der Eintragung ins Vereinsregister am 18.04.1974 erhielt der Verein seine rechtliche Selbständigkeit. Da im Laufe der Jahre die Zahl der Mitglieder aus Röthenbach immer mehr abnahm, dafür die der Mitglieder aus Eckental stetig zunahm, wurde der Vereinsname am 05.03.1982 geändert.

Heute gibt es zwei aktive Gruppen, nämlich zum einen die Kindergruppe und zum anderen den Volkstanzkreis. Beide treffen sich regelmäßig in Lauf-Günthersbühl.

Der Sudetendeutsche Volkstanzkreis ist eng verknüpft mit der Sudetendeutschen Jugend (SdJ) und arbeitet zusammen mit dem Dachverband der SdJ, der djo-Deutsche Jugend in Europa, sowie der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL).

Laut Satzung gehört zu den Zielen des Vereines, sich für Partnerschaft zwischen den Völkern einzusetzen, gerade auch zum tschechischen Volk, sowie einzutreten für die Anerkennung des Rechtes auf Heimat und dafür, dass Massenvertreibungen geächtet werden.

Zweck des Vereines sind u. a. die Förderung der Heimatliebe, der Toleranz gegenüber allen Menschen sowie die Förderung der Jugendarbeit.

Praktisch heißt das, dass wir Möglichkeiten für sinnvolle Freizeitgestaltung anbieten wollen durch Teilnahme an den regelmäßigen Treffen des Volkstanzkreises und der Kindergruppe oder durch Teilnahme an besonderen Veranstaltungen und Fahrten. Dazu gehören z. B. Wochenendfreizeiten, Theaterfahrten, Zeltlager, Städtereisen, aber auch Fahrten ins Ausland, z. B. nach Wales, Frankreich, Irland, Schottland, Dänemark, Schweden und Tschechien.

Zum anderen setzen wir uns ein für die Pflege des Kulturgutes, gerade der Vertreibungsgebiete und speziell des Sudetenlandes. Das heißt konkret, dass wir es schade fänden, wenn die schönen Trachten nicht weiter getragen würden und die Tänze aus dem Böhmerwald, dem Egerland, auch aus Schlesien, Pommern und Ostpreußen in Vergessenheit gerieten. Wir interessieren uns aber auch für Tänze aus dem gesamten deutschen Sprachraum sowie aus anderen Ländern. Bei diversen Auftritten präsentieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene Tänze und Trachten der Öffentlichkeit.

Dass der Spaß am Tanzen und an dem Zusammensein mit anderen dazugehören, ist selbstverständlich. Gerade die Gemeinschaft untereinander hat wohl auch dazu geführt, dass der Verein schon so lange existiert.

Wem das alles auch gefällt, der ist bei uns willkommen, unabhängig von der Herkunft seiner Familie und vom Alter.